Mobilitätstour

Mobilitätstour erstmals in der Grafschaft Bentheim durchgeführt

Die erste Mobilitätstour in der Grafschaft war ein voller Erfolg. Eine Radtour, auf der Mobilitätsverknüpfungen zwischen Rad, Schiene und Carsharing, ein Thema war, lockte viele Teilnehmer auf den Fahrradsattel.

Vom ehemaligen ZOB ging es zunächst zu einer vielbefahrenen Kreuzung am Frensdorfer Ring/Bentheimer Str. Die Teilnehmer konnten “erfahren”, wie sich Verkehrsplaner die Nutzung der Kreuzung für Radfahrer vorstellen. Natürlich wurde unter den Teilnehmern viel diskutiert aber immer wieder hörte man dann auch Sätze wie, “so schwierig ist es ja gar nicht”, oder “Muss ich wohl einmal in Ruhe selbst noch einmal ausprobieren”!

Fast zu Fuß hätte man die nächste Station erreichen können. Am Nordhorner Bahnhof gab der Klimaschutzmanager Stefan Griesehop vom Landkreis Grafschaft Bentheim allen Teilnehmern einen ersten Einblick in das Grafschafter (Elektro)Carsharing Angebot. Umfassende Infos gibt es online unter www.grafschafter-carsharing.de. Dort besteht unter „Kunde werden“ die Möglichkeit sich online anzumelden. Alternativ ist auch eine Anmeldung in den Check-In-Büros (u.a. beim Grafschaft Bentheim Tourismus in Nordhorn, NINO-Allee 2 oder den meisten Grafschafter Rathäusern) möglich.  

Für alle Mitglieder und „Freunde“ des ADFC-Grafschaft Bentheim bietet der Betreiber aktuell nun noch einen besonderen Rabatt: Unter Nennung des Codes „adfc-graf“ gibt es 14,50 € Rabatt af die einmalige Anmeldegebühr in Höhe von regulär 29,00 €.

Da bei Wahl des Einstiegstarifs „Grafschaft Mikro“ außerdem keine weiteren monatlichen Fixkosten anfallen, ist die Anmeldung und das Ausprobieren des Grafschafter Carsharing sehr einfach und kostengünstig möglich. Also gerne einfach mal ausprobieren und klimafreundlich Fahrrad und Carsharing kombinieren!

Aber dann ging es endlich auf die “Fietse”. In Neuenhaus konnten die Besucher das dortige Parkhaus direkt am Bahnhof Neuenhaus in Augenschein nehmen. Während viele Radfahrer ihr Fahrrad in der Nähe des Bahnhofs recht ungeordnet und ungeschützt abstellen, besteht für eine geringe Nutzungsgebühr dort eine sichere Abstellmöglichkeit.

Viele Teilnehmer waren überrascht, ein derartiges Angebot am Bahnhof vorzufinden. Offensichtlich kannten viele Mitfahrer und auch Neuenhauser Bürger dieses Angebot nicht einmal!

Auf jeden Fall werden wir diese Mobilitätstour noch einmal wiederholen, versprach der Tourenleiter Burkhard Werner. In der Verbindung unterschiedlicher Mobiltätsalternativen besteht noch Aufklärungs- und Verbesserungsbedarf. Vor allem, weil auch in anderen Bahnhöfen in der Grafschaft Fahrradabstellmöglichkeiten vorhanden sind oder entwickelt werden müssen.  


https://grafschaft-bentheim.adfc.de/neuigkeit/mobilitaetstour-1

Bleiben Sie in Kontakt