Laptop, auf dem der Wahl-o-Rad angezeigt wird

Wahl-o-Rad des ADFC Niedersachsen wird freigeschaltet!

Der Wahl-O-Rad des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Landesverband Niedersachsen (ADFC Niedersachsen) ist freigeschaltet. Bis zur Landtagswahl am 9. Oktober hilft er den Bürger:innen bei ihrer Wahlentscheidung.

„Wir freuen uns, dass Radverkehr inzwischen wahlentscheidend für viele Menschen ist. Umso wichtiger ist es, dass diese Menschen dann auch wählen gehen“, sagt Rüdiger Henze, Landesvorsitzender des ADFC Niedersachsen.

Und so funktioniert’s: In Anlehnung an den beliebten Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung vergleicht der Wahl-O-Rad die eigene Meinung zu Radverkehrspolitik mit den Positionen der unterschiedlichen Parteien. Die Teilnehmenden können zu allen Statements auf „Zustimmung“, „Neutral“ oder „Ablehnung“ klicken. Es ist auch möglich, bestimmte Themen doppelt zu gewichten. Wer es etwas detailreicher möchte, kann im Anschluss die Erklärungen der Parteien zu den jeweiligen Themen abrufen.


Hinweis an Redaktionen: Der Wahl-O-Rad ist ab 1. August unter wahl-o-rad.adfc-niedersachsen.de abrufbar. Im blauen Kasten können Sie den QR-Code und ein Foto herunterladen.


Über den ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit über 200.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

Downloads

QR-Code Wahl-o-Rad

Copyright: ADFC Niedersachsen

580x726 px, (PNG, 55 KB)

Wahl-o-Rad auf Laptop

Copyright: ADFC Niedersachsen

1899x709 px, (PNG, 791 KB)


https://grafschaft-bentheim.adfc.de/pressemitteilung/pressemitteilung-des-adfc-niedersachsen

Bleiben Sie in Kontakt