Pannenhilfe

Pannenhilfe ADFC © B. Werner

Pannenhilfe ADFC

Pannenhilfe des ADFC - Was verbirgt sich dahinter?

Fragen an den „ADFC-Pannenservice“


Vor einer Radtour, auf jeden Fall vor einer längeren Radreise packe ich mein kleines selbst zusammengestelltes „Reparaturset“ in die Satteltasche. Reicht das kleine Flickzeug-Set? Muss ich womöglich auch besondere Teile für mein Fahrrad mitnehmen? Ich habe schließlich ein Liegerad! Was ist, wenn eine Kette reißt oder sogar noch etwas Schlimmeres passiert? Wer kann mir dann helfen? Wo ist dann eine Werkstatt, oder können meine Angehörigen oder Freunde mich abholen, damit ich in meiner Stammwerkstatt den Schaden reparieren lassen kann. Solche Gedanken gehen sicherlich nicht nur mir durch den Kopf, wenn man eine längere Radreise, womöglich sogar ins Ausland plant.

Hoffentlich kann ich in so einer Situation überhaupt jemanden erreichen? Und - wer ruft schon gerne an einem Sonntagnachmittag seine Freunde oder seine Familie an, um Hilfe zu organisieren.

Denn komischerweise passieren solche Pannen immer dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, denke ich!!

Seit 2016 beinhaltet die ADFC-Mitgliedschaft auch eine sogenannte ADFC-Pannenhilfe. „ADFC-Mitglieder bekommen bei Pannen oder Unfällen im Alltag, in der Freizeit und auf Reisen schnell und unkompliziert Hilfe.“ So lautet die Aussage auf der ADFC Homepage. Und hierfür bezahlen die Mitglieder nicht einmal einen zusätzlichen Beitrag!
 
Vor Ort werden wir als ADFC Aktive von unseren Mitgliedern häufig gefragt, wie so etwas denn in der Praxis abläuft, oder welche Erfahrungen wir als Kreisverband mit diesem Angebot haben?!

In der Regel können wir keine eigenen Erfahrungen vorweisen und nur auf den offiziellen Werbeflyer verweisen.

Daher habe ich Ralf Pergande von der Fa. P&P Pergande & Pöthe GmbH zu diesem Thema befragt. Seit 2016 beschäftigt man sich dort sogar professionell mit der Organisation bzw. der Umsetzung und Abwicklung der ADFC Pannenhilfe.
 

Hallo Ralf Pergande:

  • Was beinhaltet genau das Angebot der Pannenhilfe.

Zunächst einmal zum Umfang der ADFC-Pannenhilfe. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit, bei einer Panne eine 24/7 Hotline anzurufen, d. h. eine telefonische Hotline, die an jedem Tag in der Woche an vierundzwanzig Stunden erreichbar ist. Hier bekommt man Hilfe bei allen Problemen und Unterstützung bei der Organisation etwaiger Hilfeleistungen. Im Falle einer Panne wird zusätzlich versucht, einen mobilen Pannenhelfer zu schicken. Sofern dieser nicht verfügbar ist oder der Schaden nicht vor Ort behoben werden kann, wird die Verbringung in eine Werkstatt organisiert. Hierfür fallen keine Kosten an.

  • Wie viele Pannen wickelt Ihr im Jahr ab und wie hat sich die Abwicklung im Laufe der Jahre entwickelt? 

Im Jahr werden weit über 1000 Anrufe verzeichnet. Natürlich ist die Zahl in den Sommermonaten höher als im Winter und wir haben jährlich eine steigende Anzahl.

  • Erzählt doch einmal aus der Praxis ein paar Beispiele.

Hinsichtlich ein paar besonderer Fälle müsste ich mal recherchieren. Mir fällt derzeit ein Rahmenbruch bei einem Urlaub in Norddeutschland ein, wo die Hotline dann an einem Sonntag die Reparatur in einer Bootswerft organisiert hat, da diese als einzige am Sonntag verfügbar waren. Das Mitglied konnte daraufhin seine Reise fortsetzen.

  • Warum und für wen lohnt sich der zusätzliche Versicherungsschutz “PLUS”- Anm: Die Grafschaft Bentheim liegt in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden. Hier in der Grafschaft ist es sehr üblich, regelmäßige Touren ins benachbarte Ausland zu unternehmen.

Wir empfehlen die „ADFC-PannenhilfePLUS“, da nur darüber auch Pannen im Ausland abgesichert sind. Dazu kommt, dass im Schadensfall weitere Leistungen  wie Hotelkosten, Kosten für ein Leihrad, Rückfahrkosten etc. abgesichert sind. Der geringe Beitrag ist für diesen Bereich einzigartig. 


Fazit:

Ein für ADFC Mitglieder kostenloser Service, der auf jeden Fall seine Berechtigung hat. Mich beruhigt es sehr, wenn ich vor Antritt einer Radtour weiß, dass man auf eine professionelle Hilfestellung zurückgreifen kann, ohne in dieser Situation sämtliche Kontakte seines Handys ausprobieren zu müssen!

Herzlichen Dank an die Fa. P&P für die Antworten und natürlich für den Service.

Grundsätzliche Informationen zur Pannenhilfe des ADFC findet man hier.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Ein wenig bekanntes Verkehrszeichen...

Rechtsabbiegen an Ampeln kann für Radfahrende vereinfacht werden!

5 Fragen - 5 Antworten zur Radverkehrspolitik

Interview mit Rüdiger Henze und Isabella Breek vom ADFC Landesverband Niedersachsen:

fest der kulturen

Fahrraddiebstahl

Und wieder eine Fietse entwendet!

3 zusätzliche Maßnahmen, die auch Du nutzen solltest!

ringcenter

Ringcenter fahrradfreundlich?

Einkaufen mit dem Fahrrad - Anfrage an den Vermieter des Rincenters

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Radschnellwege: Zügig von A nach B für ein komfortableres Radeln

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr definiert Radschnellwege als „besonders hochwertige,…

Ein schöner Rücken kann auch entzücken!

Fahrradstrassen in Nordhorn

Fahrradstrassen in Nordhorn

Was ist eigentlich beim Befahren dieser Straßen zu beachten?

Welchen Regeln gelten für…

ADFC Fahrradklimatest 2020

Einzelergebnisse der Fahrradklimabefragung 2020

Welche Ergebnisse haben die einzelnen Kommunen in der Grafschaft Bentheim bei der Fahrradklimabefragung 2020 erzielt? …

Mit dem Rad zur Arbeit

Der Grundgedanke der Aktion war einfach: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut etwas für seine Gesundheit und schont die…

Auszeichnung für den Landkreis Grafschaft Bentheim

Fahrradfreundliche Arbeitgeber in der Grafschaft Bentheim

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber werden?

Seit mehreren Jahren gibt es dieses Zerifizierungsangebot durch den ADFC. Auch…

https://grafschaft-bentheim.adfc.de/artikel/pannenhilfe-adfc

Bleiben Sie in Kontakt